Bayerische Staatsmedaille für Hans Fischer – Schwebheims Altbürgermeister wird für Verdienste um die Umwelt geehrt

Schwebheims Altbürgermeister und Kreisrat Hans Fischer hat am 12. Juni in München die Bayerische Staatsmedaille für herausragende Verdienste um die Umwelt erhalten. Im Beisein des stellvertretenden Landrats Peter Seifert überreichte Umweltminister Dr. Marcel Huber Fischer die Auszeichnung in der Münchner Residenz.

„Die Umweltmedaille des Freistaates Bayern ist ein sichtbares Zeichen für große Einsatzbereitschaft zum Wohl unserer Umwelt und Ausdruck öffentlichen Dankes. Wir zeichnen damit Persönlichkeiten aus, die sich mit ihrem Engagement herausragende Verdienste um den Natur-, Umwelt- und Klimaschutz erworben haben. Jeder einzelne Preisträger leistet einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt unserer Naturheimat Bayern“, sagte Huber.

Seit seiner Jugend prägt der Natur- und Umweltschutz das Leben von Hans Fischer. „Eine Quelle Ihres Engagements sind sicherlich die Naturfreunde Schwebheim“, sagte Huber in der Laudatio. Dort ist Fischer seit 1961, also seit 57 Jahren, aktiv. Als Umweltbeauftragter hält Fischer auch heute noch Fachvorträge und kümmert sich um das Naturschutzgebiet Riedholz.

Bei allen Entscheidungen stand der Umweltgedanke im Vordergrund.

Seit seiner Wahl in den Gemeinderat und später als erster Bürgermeister der Gemeinde Schwebheim hat Fischer das „Apothekergärtlein Frankens“, wie Schwebheim auch genannt wird, auf dem Weg zu einer nachhaltigen Gemeinde begleitet. „Bei all Ihren Entscheidungen stand dabei stets der Umweltgedanke im Vordergrund. Lange vor der öffentlichen Diskussion über die Energiewende haben Sie sich beispielsweise für die Umstellung auf eine erneuerbare Energieversorgung in der Gemeinde Schwebheim eingesetzt“, sagte Huber.

Auch die erste Ausweisung eines Naturwaldreservats im Körperschaftswald der Gemeinde geht auf seine Initiative zurück. „Hervorragend gelungen ist auch die beispielhafte ökologische Flurbereinigung, die Sie als Mitglied des Vorstands stets gefördert haben. Schwebheim ist seitdem Vorbild für einen Biotopverbund in der freien Landschaft und zählt zu den ersten genfreien Regionen Deutschlands“, so Huber in seiner Laudatio.

Im Bild von links:
Stellvertretender Landrat  Landkreis Schweinfurt Peter Seifert, Umweltminister Dr. Marcel Huber, Martha Fischer und Schwebheims Altbürgermeister Hans Fischer

 

 

Info:
Die Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt sowie den Verbraucherschutz wird vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz jährlich an bis zu 15 Personen, Vereinigungen oder Kommunen verliehen, die sich herausragende Verdienste um den Natur- und Umweltschutz erworben haben. Die Staatsmedaille stellt die höchste Auszeichnung dar, die der Bayerische Staat für „besondere Verdienste um die Umwelt“ zu vergeben hat.

Titelbild von links (Bildrechte):
Umweltminister Dr. Marcel Huber überreichte Schwebheims Altbürgermeister Hans Fischer die Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt.
(Foto: Pressestelle, StmUV)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentarformular eingegebenen Daten durch Klick auf den SENDEN Button übermitteln, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben (Name) für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Ihre Angaben werden bei der Übermittlung verschlüsselt.