Der Impfbus startet in die nächste Runde

Bürgernahes Angebot in Stadt und Landkreis Schweinfurt wird gestärkt – Neue Standorte gesucht

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Unter dem Motto „Wir lassen nicht locker“ verlängern Stadt und Landkreis Schweinfurt ihre Impfkampagne mit dem Impfbus vorerst bis zum 12. September 2021. Seit knapp einem Monat tourt der Impfbus bereits durch Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Ca. 2.000 Impfungen konnten neben dem Tagesgeschäft am Impfzentrum Schweinfurt verabreicht werden. Auch mit Blick auf die allgemein eingetretene Zurückhaltung beim Impfen ist das bürgernahe Angebot des Impfbusses bisher sehr erfolgreich, es konnten viele Menschen vor allem im jeweiligen direkten Umfeld zum Impfen gegen das Coronavirus motiviert werden. Besonders die vielen verschiedenen Angebote in den einzelnen Gemeinden sowie in Schweinfurt selbst und die damit erzeugte Bürgernähe sind ein großer Vorteil. So kommt der Impfbus oft dorthin, wo die Bürgerinnen und Bürger eine Impfung sonst nicht erwarten. Jede Impfung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft essentiell im gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie.

Neben Rathausplätzen und Einkaufsmärkten war der Bus zuletzt in einem Tanzstudio, in einem Hofladen, bei Fußballspielen oder auch im Steigerwaldzentrum Handthal unterwegs.

Um zukünftig diese erfolgreiche Strategie fortführen zu können, sind der Landkreis und die Stadt Schweinfurt neben den jetzigen Partnern auf die Mithilfe von (Sport-)Vereinen, Gastronomiebetriebe, Kultureinrichtungen o. ä. angewiesen. Ziel ist es, den Impfbus dort einzusetzen, wo möglichst viele Impfwillige spontan erreicht werden können. Die Organisatoren des Impfbusses sind dankbar für jeden Hinweis oder jedes Event, an dem der Impfbus Halt machen darf.

Wer sich angesprochen fühlt und Interesse hat, einen Standort anzubieten, meldet sich für das Stadtgebiet gerne per E-Mail an impfzentrum@schweinfurt.de und für das Gebiet des Landkreises an impfanfrage@lrasw.de.

Auch weiterhin sollen die Hürden für den Zugang zur Corona-Schutzimpfung so weit wie möglich aus dem Weg geräumt werden. Bürgerinnen und Bürger, die im Impfbus geimpft werden wollen, müssen sich nicht anmelden, sondern kommen zu den angegebenen Zeiten mit ihrem Impfpass und ihrem Personalausweis vorbei. Trotz des unkomplizierten Verfahrens wird keinesfalls auf Sicherheit und Sorgfalt verzichtet. Ein Aufklärungsgespräch erfolgt vor Ort und mit der Ruhezeit muss mit etwa 20 Minuten Zeitaufwand gerechnet werden. Verimpft wird der Impfstoff von BioNtech/Pfizer in Erst- und/oder Zweitimpfung. Auch eine Impfung mit dem Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson ist möglich.


Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung oder über die Website der Stadt Schweinfurt unter www.schweinfurt.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentarformular eingegebenen Daten durch Klick auf den SENDEN Button übermitteln, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben (Name) für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Ihre Angaben werden bei der Übermittlung verschlüsselt.