Förderbescheid zum weiteren Breitbandausbau erhalten (07.10.2016)

Gemeinde Schwebheim erhält Zuwendungsbescheid über 64.282 Euro vom Freistaat Bayern für weitere Ausbauschritte beim schnellen Internet:

Nachdem sich in einem umfangreichen Ausschreibungsverfahren für den nächsten Schritt im Breitbandausbau letztendlich zwei Anbieter für das Vorhaben beworben hatten, konnte die Gemeinde den Auftrag an den wirtschaftlichsten Anbieter, die Telekom Deutschland GmbH, erteilen.

Die entsprechende Vertragsunterzeichnung fand – nach der vorzeitigen Maßnahmengenehmigung durch die Regierung von Unterfranken – am 24.08.2016 im Rathaus statt. Danach ist der Netzbetreiber verpflichtet, die Ausbaumaßnahme innerhalb von 12 Monaten nach der Vertragsunterzeichnung zu realisieren.

Insgesamt ist Schwebheim beim Thema Breitbandversorgung bereits gut aufgestellt. Mit dem anstehenden Ausbauschritt verbessert die Gemeinde als nächstes nun gezielt auch diejenigen Bereiche in der Gemeinde, wo bisher punktuell noch ein gewisser Nachholbedarf bestand. Dies ist ein weiterer wichtiger Baustein, um die Infrastruktur im Ort zukunftsgerichtet und entsprechend dem Stand der Technik voranzubringen.

Dieser Ausbauschritt wird vom Freistaat Bayern finanziell mit insgesamt 69.282 Euro gefördert. Von der Fördersumme hatte die Gemeinde als Anschubfinanzierung im Frühjahr bereits 5.000 Euro über das sogenannte „Startgeld Netz“ erhalten. Mit diesem Geld wurde die externe Beratungsleistung der Firma Dr. Först Consult zu 100% gedeckt.

Verwaltungsintern war Herr Dellermann als Breitbandpate für das Projekt verantwortlich. Unterstützt wurde die Gemeinde dabei außerdem vom Bayerischen Breitbandzentrum und vom Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Schweinfurt.

Weitere Informationen finden Sie auch im Web unter „www.schnelles-internet-in-bayern.de“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.