Gemeinde Schwebheim erhält das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“

Die Gemeinde Schwebheim hat als erste der Mainbogengemeinden das Siegel Kommunale IT-Sicherheit des neuen Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) erhalten und macht somit einen großen Schritt in Richtung eines nachhaltigen Daten- und Cyberschutzes. Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf, dass mit ihren Daten sicher umgegangen wird und diese vor unberechtigten Zugriffen geschützt werden. Mit dem Erhalt des Siegels zeigt die Gemeinde Schwebheim, dass die Informationssicherheit einen hohen Stellenwert einnimmt.

Das Siegel deckt hierbei die wichtigsten Aspekte der Informationssicherheit ab, wie Backup und Recovery, Server- und Netzwerk, Identitäts- und Berechtigungs-Management, Verschlüsselung, Software-, Hardware- und Patchmanagement sowie der Schutz vor Schadprogrammen. Neben dem Thema Personal und Organisation, sind auch Zugriffs-, Zugangs- und Zutrittsregelungen eine der Voraussetzungen für den Erhalt des Siegels. Insgesamt werden 47 Maßnahmen zur Einführung eines Informations-Sicherheits-Konzeptes nach dem Bayerischen E-Government-Gesetz (BayEGovG) abgeprüft.

Die Zielgruppe des Siegels sind bayerische Gemeinden, Märkte sowie kleinere Städte und Kommunen. Bestätigt wird im Kern die geltenden gesetzlichen Anforderungen nach dem BayEGovG zu erfüllen. Daneben gilt es diverse rechtliche Vorschriften, einschließlich der EU-Datenschutzgrundverordnung zu beachten und umzusetzen. Auch für die am schlimmsten anzunehmenden Fälle, zum Beispiel bei einem Cyberangriff durch einen Erpressungstrojaner, sollten Kommunen gewappnet sein. All dies sind große Herausforderungen für kleine Kommunen, die i.d.R. über kein eigenes IT-Fachpersonal verfügen, was die Mehrzahl der 1376 bayerischen Rathäuser betrifft.

Das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“, welches vorerst eine Gültigkeit für die nächsten beiden Jahre besitzt, ist der Einstieg und die Grundlage für die Erstellung eines Informations-Sicherheits-Konzepts (ISK) bzw. einem Informations-Sicherheits-Management-Systems (ISMS). Die Gemeinde Schwebheim hat sich dazu mit den Gemeinden Gochsheim, Grettstadt, Kolitzheim, Sennfeld und Röthlein in einem -von der Regierung geförderten- Projekt zusammengeschlossen, um gemeinsam dieses Ziel besser und effektiver erreichen zu können. Dafür haben die Gemeinden u.a. einen gemeinsamen Informations-Sicherheits-Beauftragten (ISB) bestellt.

Ihre Gemeindeverwaltung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie die im Kommentarformular eingegebenen Daten durch Klick auf den SENDEN Button übermitteln, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben (Name) für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Ihre Angaben werden bei der Übermittlung verschlüsselt.