Ein Gedanke zu „Offener Brief von Bürgermeister Karb an die beiden Kirchengemeinden

  1. Für mich ist die Aufregung schon sehr befremdlich, wie sie derzeit in unserer Gemeinde zum Thema
    kirchliches Gemeindezentrum aufgeflammt ist. Es kann doch nicht sein, dass in einem rechtsstaatlichen, kommunalen Gremium unbequeme Bauabsichten durch strikte Annahmeverweigerung einer Bauanfrage von vorne herein ausgehebelt und erstickt werden sollen.
    So möchte ich grundsätzlich feststellen, dass die Vorgehensweise von Herrn Bürgermeister Dr.Karb,, wie in seinem offenen Brief dargestellt, meine vollste Hochachtung und Zustimmung findet. Es ist gut so, dass die Zeiten der Entscheidungen nach Gutsherrenart vorbei sind. Es hat die Willkürfreiheit und der Gleichbehandlungsgrundsatz zu gelten! Dafür ist der Bürgermeister gewählt und hier steht er für alle Bürger Schwebheims in der Verantwortung.
    Dafür hat er meine ganze Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.