Ukrainehilfe: Pädagogische Willkommensgruppen für Schülerinnen und Schüler

In ganz Bayern soll geflüchteten jungen Menschen aus der Ukraine mit Hilfe von Willkommensgruppen der Einstieg ins Schulsystem erleichtert werden. Das Staatliche Schulamt Schweinfurt informiert über das Vorhaben.

Landkreis Schweinfurt. Das Ziel des bayerischen Kultusministers Michael Piazolo lautet: Durch schulische Strukturen Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Deswegen sollen in ganz Bayern pädagogische Willkommensgruppen für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine etabliert werden. Das Staatliche Schulamt für Stadt und Landkreis Schweinfurt informiert an dieser Stelle über den aktuellen Stand in der Region.

Gemäß dem Kultusministerium sollen die Willkommensgruppen „ein fester Rahmen sein, der Kontinuität, Halt und Stabilität bietet“ und den geflüchteten jungen Leuten eine geregelte Struktur im Alltag mit festen Bezugspersonen geben. Damit soll ein leichterer Einstieg ins Schulsystem ermöglicht werden, wie es in einer Mitteilung des Ministeriums heißt. Im Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Schulamts Schweinfurt sind für die verschiedenen Schultypen und pädagogischen Bedarfe folgende Konzepte vorgesehen, die angewendet werden können, sobald die geflüchteten Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Erziehungsberechtigten im besten Fall dezentral einen Wohnsitz gefunden haben.

Grundschule: Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter sollen in der zuständigen Sprengelschule ihres Wohnortes angemeldet werden, also wohnortnah zu der Ortschaft, in der die jungen Menschen und ihre Erziehungsberechtigten aufgenommen worden sind. Sie werden die dortige Schulfamilie kennenlernen und zunächst in lokalen Willkommensgruppen beschult oder, wenn möglich, bereits in die Schulklassen integriert.

Mittelschule/Realschule/Gymnasium: Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II sollen die ihrem neuen Wohnort am nächsten gelegenen Schule kontaktieren und sich dort anmelden. Hier sind derzeit Willkommensgruppen im Aufbau, in denen schulartübergreifend unter anderem erste Kenntnisse der deutschen Sprache vermittelt werden sollen.

Schülerinnen und Schüler, die in ihrer ukrainischen Heimat kurz vor dem Abitur standen oder dieses bereits absolviert haben oder die schon ihre ersten Studiensemester begonnen haben, werden gesondert am Bayernkolleg unterstützt. Es können sich dort auch Erwachsene melden, die an einer Weiterbildung interessiert sind. Hierbei besteht eine Kooperation der Landkreise Schweinfurt, Würzburg, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Interessierte Personen melden sich bitte direkt am Bayernkolleg Schweinfurt.

Berufsschule: Berufsschülerinnen und -schüler melden sich zunächst an den Berufsschulen in Wohnortnähe. Die Schülerinnen und Schüler werden entweder direkt aufgenommen oder zunächst an die Willkommensgruppen der Sekundarstufe II geschickt.

Fachoberschule/Berufsoberschule (FOS/BOS): Hier wird eine Willkommensgruppe in Kooperation mit der bereits bestehenden Integrationsvorklasse gebildet. Interessenten melden sich bitte direkt an der FOS/BOS Schweinfurt.

Aus nahezu jeder Schulart in Stadt und Landkreis Schweinfurt sind Vertreterinnen und Vertreter in der Steuergruppe Schule vertreten. Die Steuergruppe tauscht sich regelmäßig aus und steht mit den zuständigen Stellen des Landkreises und der Stadt Schweinfurt in Kontakt. Gemeinsam werden so kontinuierlich Lösungen erarbeitet, um die pädagogischen Willkommensgruppen in der Region zu etablieren und das Angebot erfolgreich zu machen. Die Federführung hat hier das Staatliche Schulamt in Stadt und Landkreis Schweinfurt übernommen. In der aktuellen Phase, in der täglich neue Geflüchtete ankommen und sich die Situation dynamisch entwickelt, kann das staatliche Schulamt noch keine genauen Aussagen darüber treffen, für wie viele Kinder und Jugendliche welche Betreuungsform konkret benötigt wird. Deswegen werden die nötigen Strukturen aktuell grundlegend aufgebaut und im Laufe der kommenden Wochen immer wieder bedarfsgerecht angepasst.

Sie wollen helfen?
Pädagogische Kräfte, die die Willkommensgruppen unterstützen möchten, können sich direkt bei den Schulen melden oder am Staatlichen Schulamt Schweinfurt (schulamt@lrasw.de).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Sie die im Kommentarformular eingegebenen Daten durch Klick auf den SENDEN Button übermitteln, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben (Name) für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite. Ihre Angaben werden bei der Übermittlung verschlüsselt.