Vor kurzem in Kraft getretene Asylnotfallplanung – wie können Schwebheimer Bürger helfen

Die Gemeinde Schwebheim unterstützt im Rahmen der Notfallplanung auch den Aufruf der Hilfsorganisationen und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Erstaufnahmeeinrichtung der Stadt Gerolzhofen und der Stadt Schweinfurt. Aktuell werden dort noch nachfolgende Hilfsgüter benötigt:

  • Herrenbekleidung (bis Konfektionsgröße 54)
  • Damenbekleidung (Konfektionsgröße 36 – 40)
  • Schuhe (vor allem Sneakers)
  • Kinderbekleidung
  • Unterwäsche (nur für Kinder)
  • Spielsachen
  • Koffer, Reisetaschen oder Rucksäcke

In Anbetracht des bevorstehenden Winteranfangs werden vor allem warme Bekleidungen benötigt.

Direkte Ansprechpartner sind:

► Für die Erstaufnahmeeinrichtung in Gerolzhofen; Herr Backhaus, Tel.: 0171-7409070

► Für die Erstaufnahmeeinrichtung in Schweinfurt; Das Rote Kreuz, Tel.: 09721-949040

Des Weiteren kann die Abgabe der Hilfsgüter direkt an der Spendenklappe am Tor der Aufnahmeeinrichtung in Schweinfurt (Ecke Niederwerrner Straße/ Heeresstraße) erfolgen.

Für die Sortierarbeiten der abgelieferten Spenden sucht das Rote Kreuz Schweinfurt noch ehrenamtliche Helfer. Interessierte wenden sich bitte an das Rote Kreuz Schweinfurt, Tel.: 09721-949040.

Unabhängig von der nun auf Landkreisebene zusätzlich in Kraft getretenen Notfallplanung läuft die Betreuung für die in Schwebheim aufgenommenen Familien wie bisher weiterhin in Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Landratsamt und Bürgerhilfe und mit freundlicher Unterstützung der Diakonie Schweinfurt.

Die Gemeindeverwaltung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.