Breitbandinitiative 2.0

Initative des Freistaats Bayern zum Ausbau der hochleistungsfähigen Breitbandnetze
[„Next-Generation-Access“(NGA)-Netze]:
——————————————————————————————————————————–
Zum Abschluss der Fördermaßnahme wurden noch der Fördersteckbrief und die abschließende Projektbeschreibung auf der Homepage des Bayerischen Breitbandzentrums veröffentlicht:

 

 

Link zur Anzeige der Seite „Förderfortschritt“ des Bayerischen Breitbandzentrum:
https://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html

——————————————————————————————————————————–

Pressetermin zur Übergabe der Telekom im Rahmen des Förderverfahren II des Freistaats Bayern und weitere Informationen zum Vectoring, den ersten FTTH-Anschlüssen und zum Masterplan


Im Bild v.l.n.r.: Michael Gstädtner (Vertrieb Telekom), Tobias Wörle (ÜZ Lülsfeld), Klaus Markert (Telekom Technik), Dr. Volker Karb (Bürgermeister) und Thomas Dellermann (Breitbandpate Gemeinde) vor dem TK-Verteiler am Neubaugebiet Strüdlein Ost.

Im Rahmen des zweiten Förderprogramms des Freistaats Bayern, erhielt die Telekom den Auftrag zum Lückenschluss auf mindestens 30 Mbit./s. in vier weiteren von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Breitbandberatung – Dr. Först Consult aus Würzburg – festgelegten Ausbaugebieten, die bis dato im Sinne der Förderrichtlinie noch Nachholbedarf hatten. Die Gesamtmaßnahme hat sich durch das komplexe Förderfahren über fast 3 Jahre hingezogen, bis letztendlich zum Ende des Jahres 2017 die Arbeiten abgeschlossen waren. Der Fördersatz liegt bei stolzen 80 %.

Im damals gerade neu erschlossenem Baugebiet Strüdlein Ost (Sonnenweg) konnten in Schwebheim in Kooperation mit der Unterfränkischen Überlandzentrale Lülsfeld (ÜZ) erstmals Breitbandanschlüsse mit Glasfaser bis ins Haus (FTTH) realisiert werden, da die ÜZ dort bereits die Leerrohrverlegung für Glasfaser eingebaut hatte und die Telekom diese dann anmieten konnte. Auch die dafür sonst üblichen Hausanschlusskosten konnten im Förderverfahren geltend gemacht werden.

Aktuell hat die Telekom außerdem bereits angekündigt, dass im Laufe des Jahres 2018 mit einer flächendeckenden Aufstockung der Bandbreiten (zum Teil bis zu 100 Mbit/s.) in Schwebheim durch Einsatz der VDSL-Vectoring-Technik gerechnet werden kann.

Mit der Planung für den zukunftsweisenden weiteren Ausbau mit Glasfaser für den Gesamtort hatte die Gemeinde im Frühjahr 2017 die Firma Corwese aus Seefeld beauftragt. Bereits in der Sitzung am 07.12.2017 konnte der Gemeinderat über die Fertigstellung des sogenannten „Masterplans“ informiert werden. Dieser kann jetzt den Telekommunikationsunternehmen und Versorgern als Grundlage für deren weitere Ausbauplanungen dienen. Die Erstellung des Masterplans wird zu 100 % von Bund gefördert.

——————————————————————————————————————————–

Zuwendungsbescheid von Staatsminister Dr. Markus Söder überreicht

bescheiduebergabe-dr-soeder-fuer-homepage

Der Förderbescheid zum Ausbau des Breitbandnetzes wurde am Fr. 07.10.2016
durch den Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat,
Dr. Markus Söder an 1. Bürgermeister Dr. Volker Karb übergeben.

Die Zuwendung des Freistaates Bayern beträgt für den weiteren Ausbau
des schnellen Internets in der Gemeinde Schwebheim 64.282 EURO.

Hier der Link zum aktuellen Verfahrensstand bzw. der Förderübersicht und dem Fördersteckbrief:
http://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html

——————————————————————————————————————————–
Stellungnahme der Gemeinde Schwebheim zum Kooperationsvertrag

Die Stellungnahme können Sie hier einsehen bzw. als pdf-Datei downloaden:

——————————————————————————————————————————–

Der Gemeinderat der Gemeinde Schwebheim hat in seiner Sitzung am 25.02.2016 eine vorläufige Auswahlentscheidung getroffen:

——————————————————————————————————————————–

Ergänzung vom 23. September 2015:
Die Frist zur Abgabe der Angebote für den Aufbau eines NGA-Netzes wurde vom 06.10.2015 auf den 27.10.2015, 12.00 Uhr verlängert. Wir bitten um Beachtung!
————————————————————————————————————————————

Auswahlverfahren (Veröffentlichung):

Auswahlverfahren -zweistufig- zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).

Die Gemeinde Schwebheim führt zur Auswahl eines Netzbetreibers, der mit einem öffentlichen Zuschuss den Aufbau und Betrieb eines NGA-Netzes realisieren kann, ein offenes, transparentes und diskriminierungsfreies Auswahlverfahren aufgrund förderrechtlicher Vorgaben gemäß Nr. 5 der Breitbandrichtlinie – BbR – (herunterladbar unter www.schnelles-internet.bayern.de) durch. Eine förmliche Ausschreibungspflicht aufgrund Vergaberechts besteht nicht, so dass auch der Rechtsweg zu den Vergabekammern nicht eröffnet ist.
Die Bewerber haben Gelegenheit, bis zum Ablauf der Angebotsfrist am 28.07.2015 (12 Uhr) ein Angebot abzugeben. Die Gemeinde hat die Möglichkeit, Verhandlungen mit den Bietern durchzuführen und wählt anhand der unter Ziff. 8 c) genannten Wertungskriterien das wirtschaftlichste Angebot für den Zuschlag aus.




————————————————————————————————————————————

Markterkundung – Ergebnis:

Nachfolgend das Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Gde. Schwebheim im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR).



————————————————————————————————————————————

Wichtige Zwischennachricht 03/2015:

Die Deutsche Telekom hat zwischenzeitlich 6 Gehäuse mit VDSL-Technik aufgerüstet, so dass hier jetzt Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s. möglich sind. Vom Ausbau sind lt. Angabe der Telekom ca. 1200 Haushalte betroffen. Die Gemeinde wird sich nun bemühen, im weiteren Förderverfahren die Teilgebiete mit voller VDSL-Geschwindigkeit zu versorgen, die auch beim jetzigen Ausbau ggf. noch nicht die volle Bandbreite (> 16 Mbit/s.) erhalten.
Anbei die gemeinsam von der Gemeinde und der Telekom veröffentlichte Information im Schwebheimer Amtsboten zum Breitbandausbau mit VDSL zum download:


————————————————————————————————————————————

Informationen und Veröffentlichungen im aktuellen Förderverfahren:

Die Gemeinde Schwebheim hat die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen erfasst und ein vorläufiges Ausbaugebiet festgelegt, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) besteht.

Aktuelle Breitbandversorgung

Übersichtskarte der IST-Versorgung zur Markterkundung als PDF zum downloaden:

Download (Mbit/s) / Upload (Mbit/s)  < = 15 Mbit/s /
1 Mbit/s und weniger
> 15 bis < 30 Mbit/s /
1 Mbit/s
> = 30 Mbit/s /
2 Mbit/s und mehr
  Ja Nein z.T. Ja Nein z.T. Ja Nein z.T.
Schwebheim     x     x     x


Markterkundung:

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde Schwebheim gemäß Nr. 4.3 BbR zu ermitteln, ob private Investoren einen eigenwirtschaftlichen flächendeckenden Ausbau eines NGA-Netzes im vorläufigen Ausbaugebiet vorsehen. Erst wenn dies nicht der Fall ist, kann die Gemeinde ein Auswahlverfahren zur Bestimmung eines dann geförderten Anbieters durchführen.

Download der PDF Markterkundung Bekanntmachung:


Den aktuellen Stand des Förderverfahrens können Sie auf der Internetseite des Bayerischen Breitbandzentrums einsehen unter dem Link:
http://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html.
Dort finden Sie auch alle Informationen rund um das neue Förderprogramm des Freistaats Bayern.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie bei unserem Breitbandpaten -Herrn Dellermann- unter Tel.: 09723/9101-24  oder eMail: thomas-dellermann@schwebheim.de

—————————————————————————————————————————–

Historie:

Die Gemeinde konnte auf Grundlage ihrer Initative im Rahmen des ersten bayerischen Breitbandförderverfahrens eine Förderung durch die Regierung von Ufr. i.H.v. 52.245 EUR erreichen und den Auftrag zum Ausbau der Breitbandversorung an die Fa. Telekom Deutschland GmbH erteilen.

Die Baumaßnahmen haben im Frühjahr 2012 begonnen und es war mit der Inbetriebannahme bis spätestens im III. Quartal 2012 zu rechnen.

Seitdem haben mindestens 97 % der Haushalte und Unternehmen eine Bandbreite von 2.000 – 16.000 kBit/s zur Verfügung.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals besonders bei allen bedanken, die uns durch ihre Mitwirkung bei der Bedarfsumfrage durch die Abgabe des Umfragebogens aktiv unterstützt haben.
Ihr Engagement kommt nun allen Bürgern und Unternehmen in Schwebheim zu Gute.

gez. Thomas Dellermann  -Breitbandpate-


Hinweise und Formulare zur Breitbandinitative auch im :  Downloadverzeichnis


Weitere Informationen zum neuen Breitbandförderprogramm in Bayern finden Sie unter:
www.schnelles-internet-in-bayern.de